Am 29. Januar 2019 fand im Teatr Wielki (zu Deutsch Großes Theater) – der Nationaloper in Warschau die Große Gala des Wettbewerbs Polnische Business-Leader 2018 statt. Mangata Holding S.A. wurde mit dem siebten Diamanten zur Goldenen Statuette des Polnischen Business-Leaders gekrönt. Bei der Prüfung wurden von der Jury nicht nur betriebswirtschaftliche Kennzahlen in Erwägung gezogen – unter Berücksichtigung der Wettbewerbsfähigkeit der Branche und der auf diesem Gebiet erzielten Ergebnisse – sondern auch die Qualität und Innovativität der Produkte, das Investitionsvolumen – besonderes Augenmerkt ist auf exportfördernde und arbeitsplatzschaffende Investitionen gerichtet – sowie das Engagement in Aktivitäten für wohltätige Zwecke, Umweltschutz und Vereinsleben.

Nach Auswertung der eingegangenen Wettbewerbsfragebogen wählte die Jury insgesamt 43 Unternehmen, die für den Preis nominiert wurden.

Mit dem BCC-Spezialpreis, der Goldenen Statuette, wurde Gen. Frederick B. Hodges, ehemaliger Commanding General der US Army Europe, gekrönt. Die Laudatio zu Ehren des Preisträgers hat der ehemalige Verteidigungsminister und Vorsitzender des Euro-Atlantischen-Gesellschaft Janusz Onyszkiewicz gehalten.

Fast 2 Tsd. Gäste sind zu der diesjährigen Gala erschienen, darunter die erfolgreichsten Unternehmer aus ganz Polen, BCC-Mitglieder, Regierungsvertreter, Abgeordnete, Diplomaten, namhafte Vertreter aus der Welt der Kunst und Kultur, der Wissenschaft, dem Klerus sowie bekannte Publizisten.

Für den künstlerischen Rahmen sorgte das Vokalensemble AFFABRE. Die Moderation der Gala übernahmen Serafina Ogończyk-Mąkowska und Grzegorz Miśtal.

Erfahren Sie mehr unter: https://www.bcc.org.pl/final-konkursu-lider-polskiego-biznesu/  

 BCC 2


Im 3. Quartal 2018 beliefen sich die Umsatzerlöse der HOLDING auf 541 Mio. PLN, was einen Anstieg von 16% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Jahres 2017 ausmacht. Das Nettoergebnis betrug 44,4 Mio. PLN – ein Anstieg von 8,9 Mio. PLN – und das EBITDA stieg um 9,9 Mio. PLN auf insgesamt 77,1 Mio. PLN – ein Anstieg von ca. 15%. 

Mehr Informationen können Sie der Mitteilung entnehmen [pdf]


Am 11.09.2018 fand die Pressekonferenz der Holding MANGATA statt, bei der die Ergebnisse für das 1. Halbjahr 2018 und die Pläne für die Zukunft präsentiert wurden. Nach dem 1. Halbjahr beliefen sich die Erträge der Gesellschaft auf 361,3 Mio. PLN, was 52% der Jahresprognose ausmacht. Das EBITDA betrug 50,4 Mio. PLN (51% der Prognose), der Nettogewinn belief sich auf 31,6 Mio. PLN, was 61% der Prognose für das Jahr 2018 entspricht. Im Verhältnis zum Vorjahr stiegen die Einnahmen der Gruppe in der I. Jahreshälfte um 15%, EBITDA um 6,5% und der Nettogewinn um 22,5%. „Wir würden gerne ca. 50% des erwirtschafteten Nettogewinns als Dividenden ausschütten, doch mit dem Vorbehalt, der auch in der Dividendenpolitik enthalten ist, d.h. der Vorstand würde gerne in den folgenden Abrechnungsräumen eine Ausschüttung in dieser Höhe empfehlen, wenn dadurch andere Fragen, die mit der Sicherheit des Geschäfts verbunden sind, nicht gefährdet werden“ – sagte beim Treffen mit den Investoren Geschäftsführer Leszek Jurasz.


 

Am 11. Juni 2018 verlor MANGATA HOLDING S.A. ihre Eigenschaft als Aktionär von Techmadex S.A. mit Sitz in Warschau (im Folgenden "Techmadex") im Zusammenhang mit der Veräußerung des gesamten, in ihrem Besitz befindlichen Aktienpakets an Techmadex.

Die von der Holding MANGATA verfolgte Entwicklungsstrategie sieht keine Schaffung von bedeutenden Unternehmenswerten der Kapitalgruppe Mangata Holding auf dem Gebiet vor, in dem Techmadex tätig ist. Gleichzeitig beabsichtig die Holding kein signifikantes Engagement von Kapital in die strategischen Entwicklungsausrichtungen, die Techmadex verfolgen will.

In Anbetracht, dass die Handlungen und Entwicklungspläne von Techmadex und der Kapitalgruppe Mangata Holding verschiedene Richtungen einschlagen, ist die Fortführung dieser Investition nicht gerechtfertigt.

Die mehrjährige Zusammenarbeit des Emittenten mit Techmadex hat nicht zu den vom Emittenten erwarteten Ergebnissen geführt, und zwar sowohl in finanzieller Hinsicht als auch in Hinsicht auf den Aufbau von gemeinsamen Unternehmenswerten und die Nutzung des Synergieeffekts durch die Gesellschaften der Kapitalgruppe Mangata Holding.